Wettbewerb und Planung HLS + PV Würzenbachmatte

2020

Infos

Als Teil des Planungsteams erarbeitete s3-engineering im Projektwettbewerb (Architektur: op-arch AG) Würzenbachmatte in Luzern ein nachhaltiges und auf das Wohngebäude abgestimmtes Energie- und Gebäudetechnikkonzept. Das Projekt ging aus dem Wettbewerb siegreich hervor (1. Preis).

Das Haustechnik- und Energiekonzept basiert auf der eleganten Einbindung von schlanken und robusten Installationen, die tiefe graue Emissionen, einen effizienten Betrieb und kleinen Unterhalt gewährleisten.

Die Hauptenergiequelle der Überbauung ist das Erdreich. Das Heizen und die Warmwasserbereitstellung erfolgt durch ein Erdsonden-Wärmepumpensystem, das auch eine passive Kühlung im Sommer erlaubt, das sogenannte Free Cooling. Neben dem angenehmen Kühlungseffekt wird ausserdem das Erdreich regeneriert, wodurch auch langfristig einer Auskühlung der Sonden entgegengewirkt und die Effizienz der Wärmepumpen gesteigert wird.

Das zweite Standbein der Energieversorgung stellen die Photovoltaik-Module auf dem Dach dar. Mit optimaler Auslegung kann fast der gesamte Jahresstrombedarf des Gebäudes mit Solarenergie erzeugt werden, womit man sich dem Ziel einer Null-Bilanz annähert. Durch eine geschickte Steuerung in Kombination mit Speichermöglichkeiten kann der Eigenverbrauch maximiert werden.

Bei der Lüftung wird bewusst auf eine hohe Technologisierung verzichtet, damit keine zusätzlichen Rohre und Deckenelemente benötigt werden. Da keine erhöhten Lärmbelastungen im Aussenraum vorhanden sind, kann der Luftaustausch hauptsächlich durch Fensterlüftung erfolgen. 

Zurzeit befindet sich das Projekt in der Planungsphase.

Details
  • Baujahr: Projekt in Planung, Baustart 2021
  • Baukosten: ca. CHF 1'975'000.--
  • Geplantes Heizungssystem: Erdsonden-Wärmepumpe
  • Anzahl Wohnungen: 50
  • Heizleistung: ca. 126 kW
  • Wärmeabgabe: Fussbodenheizung
  • Energiebezugsfläche: ca. 5891 m2
  • Standort: Luzern
Leistungen
  • Machbarkeitsstudium verschiedener Wärmeerzeugungssysteme
  • Bilanzierung nach dem SIA-Merkblatt 2040 (Effizienzpfad Energie)
  • Entwicklung eines Energie- und Gebäudetechnikkonzepts
  • Texte und Schemas für Wettbewerbsbeschrieb
  • Planung von Heizung, Lüftung, Sanitär, Solar, Liegenschaftsentwässerung & Grundleitungen
Mehrwerte
  • Schlanke, unsichtbare Gebäudetechnik
  • Sanfte Kühlung (Free Cooling)
  • Erreichen des 1. Platzes im Wettbewerb