Wettbewerb und Planung HLKS + PV Seminarpark Hof Weissbad

2018

Rendering von Oester Pfenninger Architekten AGRendering von Oester Pfenninger Architekten AG
Rendering von Oester Pfenninger Architekten AGRendering von Oester Pfenninger Architekten AG
Grundriss von Oester Pfenninger Architekten AGGrundriss von Oester Pfenninger Architekten AG
Energiekonzept im Sommerbetrieb (s3-engineering)Energiekonzept im Sommerbetrieb (s3-engineering)
Energiekonzept im Winterbetrieb (s3-engineering)Energiekonzept im Winterbetrieb (s3-engineering)
Infos

Als Teil des Projektteams für den Projektwettbewerbs Seminarpark Hof Weissbad (Lead: Architektubüro Oester Pfenninger Architekten AG) erarbeitete s3-engineering das Energie- und Gebäudetechnikkonzept für den viergeschossigen, verglasten Seminarpavillon Tannbick.

In dem von s3-engineering erstellten Energiekonzept erfolgt die Wärmeversorgung mittels eines Wärmepumpensystems, welches im Winter das Heizen und im Sommer das Kühlen übernimmt. In Kombination mit einem intelligenten Verbrauchsmanagementsystem und einer dachintegrierten Photovoltaikanlage kann die Energie in der Jahresbilanz zu 100% erneuerbar erzeugt werden.

Eine grosse Herausforderung war es, die Haustechnik optimal auf die Transparenz des Pavillons abzustimmen. In der entwickelten Lösung bleibt die Technik elegant im Hintergrund. Die Hauptgerätschaften für Heizung, Klima und Lüftung sind auf dem Dach unter der dachintegrierten Photovoltaikanlage angeordnet. Die Temperierung im Sommer erfolgt über die Kombination von Bodenheizung und Zuluft für eine sanfte Kühlung mit erhöhtem Komfort. Der sommerliche Wärmeschutz wird mittels dynamischer Spezialverglasung gewährleistet. Der kleine Teil der Haustechnik, für welchen die einfache Zugänglichkeit wichtig ist (die Steuerung, die Brandmeldeanlage, die Elektroverteilung sowie der Sanitärverteiler), wird im Erdgeschoss unscheinbar und platzsparend im Bereich des Liftvorraumes eingebaut. Die Medienverteilung erfolgt vertikal über zwei zentral angeordnete Steigzonen. Die horizontale Verteilung wird in der abgehängten Holzdecke unsichtbar geführt.

Es wurde mit dem Planungsteam zusammen der 1. Platz im Wettbewerb gewonnen.

Im Sommer 2018 wurde das Vorprojekt für die Gebäudetechnik der Gewerke Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär und Photovoltaik von s3-engineering erstellt und wird nun auch in den nächsten Projektphasen betreut. Die Realisierung der Gebäudetechnik erfolgt wie im Wettbewerb angedacht. Bei der Heizung wurde basierend auf den Abklärungen mit dem Amt für Umwelt des Kantons Appenzell Innerhoden ein Erdwärmesonden-System konzipiert, das es erlaubt, das Seminargebäude in den Sommermonaten per Free Cooling passiv zu kühlen. Gleichzeitig kann mit der Abwärme aus dem Seminargebäude das Erdreich regeneriert werden. Dies führt zu besseren Effizienzen bei der Heiz- und Warmwasserproduktion.

Details
  • Nutzung: Seminar- und Tagungsgebäude im Grünen
  • Vorgesehenes Heizungssystem: Sole/Wasser-Wärmepumpe, dachintegrierte Photovoltaikanlage
  • Geschossfläche: 770 m²
  • Standort: Weissbad, Appenzell Innerrhoden
Leistungen
  • Machbarkeitsstudium verschiedener Wärmeerzeugungssysteme
  • Entwicklung eines Energiekonzeptes
  • Entwickeln eines Gebäudetechnikkonzeptes inklusive grafischer Darstellungen (Heizung und Lüftung im Winter- und Sommerbetrieb)
  • Planung Vorprojekt HLKS & PV
Mehrwerte
  • Gebäude unter anderem Dank intelligenter Gebäudetechnikplatzierung ohne Untergeschoss umsetzbar
  • Schlanke unsichtbare Gebäudetechnik
  • 100% erneuerbare Energie in der Jahresbilanz
  • Sanfte Kühlung über Bodenheizung & Lüftung
  • Erreichen des 1. Platzes im Wettbewerb
  • Projekt bezüglich Kosten & Zeitplan auf Kurs