Variantenvergleich und Heizungsersatz EFH Oberrieden

2018

altes Heizungssystem: Ölheizungaltes Heizungssystem: Ölheizung
altes Heizungssystem: Wärmepumpenboileraltes Heizungssystem: Wärmepumpenboiler
neues Heizungssystem: Erdsonden-Wärmepumpeneues Heizungssystem: Erdsonden-Wärmepumpe
Infos

Bei einem Einfamilienhaus in Oberrieden wurden im Jahr 2016 alle Fenster ersetzt und das Dach gedämmt. Zudem wurde auch ein Wärmepumpenboiler als Warmwassererzeuger eingesetzt. Die alte Ölheizung für die Aufbereitung von Heizungswasser soll nun ebenfalls ersetzt werden. Die Wärmeverteilung über Radiatoren soll dabei bestehen bleiben. s3-engineering wurde beauftragt, verschiedene Heizungssysteme (Ölheizung, Gasheizung, Erdsonden-Wärmepumpe, Luft/Wasser-Wärmepumpe) ganzheitlich bezüglich ihrer finanziellen und ökologischen Auswirkungen zu vergleichen.

Anhand der Ergebnisse des Variantenvergleichs entschied sich die Bauherrschaft für das Erdsonden-Wärmepumpe-System, welches langfristig sowohl finanziell als auch ökologisch am besten abschneidet. Bei einem Kapitalzinssatz von 1.5 % wird das System mit der Erdsonden-Wärmepumpe nach 20 Jahren aufgrund der eingesparten Wartungs- und Energiekosten günstiger als eine Ölheizung. Zudem wird der Wert der Liegenschaft durch die Erdsondenheizung gesteigert.

Im Anschluss an die Studie wurde der Heizungsersatz innerhalb von zwei Wochen realisiert, wobei s3-engineering die Ausführungsbegleitung und Bauherrenberatung übernommen hat.

Details
  • Altes Heizungssystem: Öl
  • Baujahr: ca. 1960
  • Heizleistung exkl. Warmwasseraufbereitung: 8.3 kW
  • Wärmeabgabe: Radiatoren
  • Standort: Oberrieden
Leistungen
  • Machbarkeitsstudium der Energieerzeugungssysteme Ölheizung, Gasheizung, Erdsonden-Wärmepumpe, Luft/Wasser-Wärmepumpe
  • Heizlastberechnung
  • Bilanzierung der finanziellen und ökologischen Auswirkungen der oben genannten Systeme
  • Optimierung der Komponenten aller oben genannten Systeme
  • Erdsonden-Dimensionierung
  • Ausführungsbegleitung
  • Bauherrenberatung
  • Realisierung Erdsonden-Wärmepumpe
Mehrwerte
  • Ermitteln des ökologischen Optimums: Erdsonden-Wärmepumpe. Jährliche Einsparung von 5'600 kg CO2-Äquivalenten, was 24'400 km Autofahren entspricht
  • Ermitteln des finanziellen Optimums: Erdwärmesonden-Wärmepumpe. Verringerung der Betriebskosten um 73%
  • Platzeinsparung im Vergleich zur alten Ölheizung durch optimale Einpassung der technischen Installation in die vorhandenen Räumlichkeiten