Variantenvergleich Heizung MFH Opfikon

2017

Infos

In einem Mehrfamilienhaus in Opfikon ZH wird Raumwärme und Warmwasser mit Öl erzeugt. Das in 1971 erbaute Haus hat bereits einen Fensterersatz und eine Dachsanierung hinter sich. Bei der Fassade und der Kellerdecke wurden noch keine Verbesserungen der Wärmedämmung vorgenommen. Für den bevorstehenden Heizungsersatz wurde s3-engineering damit beauftragt, die Optionen Ölheizung und Luft/Wasser-Wärmepumpe miteinander zu vergleichen. Ausserdem sollte der Einfluss einer Gebäudehüllenoptimierung und einer Solaranlage auf die finanzielle und ökologische Performance des Gesamtsystems überprüft werden.

Der für die Berechnungen benötigte Wärmebedarf des Mehrfamilienhauses und die Heizlast konnten anhand des Ölverbrauchs und Angaben zum bisherigen Heizungssystem kalkuliert werden. Beim Variantenvergleich zwischen verschiedenen Dämmvarianten wurde eine Isolation an der Fassade, der Kellerdecke und dem Flachdach betrachtet, um den Effekt der Energieeinsparung beziffern und durch eine Lebenszyklusanalyse beurteilen zu können. Beim Wärmepumpensystem wurde zudem eine Kombination mit Photovoltaik-Modulen untersucht, bei der Ölheizung wurden Solarkollektoren betrachtet.

Basierend auf dem Variantenvergleich wird aus finanzieller Sicht empfohlen, die Luft/Wasser-Wärmepumpe zu installieren, weil dies langfristig die rentabelste Variante ist. Die Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage bringt einen ökologischen und finanziellen Mehrwert. Unabhängig von der Wahl des Heizungssystems kann aus rein finanzieller Sicht nur die Kellerdämmung empfohlen werden, da die anderen Dämmmassnahmen eine zu lange Amortisationsdauer haben.

Details
  • Altes Heizungssystem: Öl
  • Baujahr: 1971
  • Heizleistung: 50.9 kW
  • Anzahl Personen: 20
  • Standort: Opfikon ZH
Leistungen
  • Wärmebedarfsberechnung und Schätzung der Heizlast
  • Machbarkeitsstudium der Heizungssysteme Ölheizung & Luft/Wasser-Wärmepumpe
  • Bilanzierung der finanziellen und ökologischen Auswirkungen als Entscheidungsgrundlage für den Heizungsersatz
  • Optimierung der Heizungskomponenten
  • Betrachtung finanzieller und ökologischer Auswirkungen von Solarthermie & Photovoltaik
  • Gebäudehüllenoptimierung (Kellerdecke, Fassade, Dach)
  • Untersuchung des Einflusses des Strom- und Ölpreises und des Zinssatzes
Mehrwerte
  • Ermitteln des finanziellen Optimums: Luft/Wasser-Wärmepumpe. Senkung der Betriebskosten um 50% im Vergleich zum Ölsystem
  • Ermitteln des ökologischen Optimums: Luft/Wasser-Wärmepumpe & Photovoltaik-Anlage. Jährliche CO2-Einsparungen entsprechen 135'400 km Autofahren
  • Empfohlene Dämmvariante: Kellerdecke finanziell am attraktivsten
Meinungen

„Wir bedanken uns für die angenehme und professionelle Beratung inklusive der aufschlussreichen Präsentation der Ergebnisse. Die umfangreichen Abklärungen schätzen wir sehr. Wir haben an Mehrwert von der qualitativ hochwertigen Arbeit gewonnen und sind sehr zufrieden vom Gesamteindruck, der Freundlichkeit, Schnelligkeit und Kompetenz des Teams. Wir empfehlen s3-engineering weiter.“